Es ist alles perfekt, besser geht es nicht

Mehr über mich

Ich habe mein Leben im Griff. Es ist alles bisher gut gegangen, keine großen Krisen. Man muss halt im Leben früh Prioritäten setzen. Sich ehrlich analysieren. Stärken, Schwächen, Neigungen, Vorlieben. Wenn man sich klar fokussiert, dann läuft es. Abi, Studium, Reisen, erster Job, dann gleich in ein Top-Unternehmen. Klar war das hart, auch anstrengend. Ohne Einsatz wird es nichts. Ich bin da angekommen, wo ich hin wollte. In meinem Job wird es auch mit zunehmendem Alter nicht viel schwieriger, auch als Frau nicht. Mir geht es um Quality, nicht Quantity. Lieber ein ausgefallenes Designteil als fünf durchschnittliche Teile. In Beziehungen halte ich das auch so. Es muss gut sein, sonst will ich es nicht. Ich kann es ja kontrollieren. Dann kann man sich entspannen.

KEY FACTS:
  • Alter: 46
  • Beruf: Unternehmensberaterin
  • Hobbies: Wandern, Lesen, Schwimmen, Kochen
  • Seriell monogam: Liiert mit Tobias

Arianes neueste Beiträge

Management von unten - Archetyp Ariane Schwarz

Management von unten

Werte

Ohne noch mehr ins Detail zu gehen, rechnete ich hoch, wie wertvoll das Wissen dieses Mannes doch für das Unternehmen wäre und wie einfach es wäre, solchen Mitarbeitern ein Forum mit richtigem Feedback zu geben. Um wie viel zufriedener der Mann doch wäre und wie sehr er sich in das Unternehmen eingebunden fühlen würde.

Lesen

Mein wahres Erbe - Ariane im Blog

Mein wahres Erbe

Werte

Ein Erbe, das schwerer wiegen kann als Geld und Edelsteine und andere materielle Güter: Die Muster und Prägungen in uns, die wir von unserem Umfeld übernehmen, quasi kopieren. Und die wie kleine Computerprogramme in uns arbeiten und unser Verhalten bestimmen.

Lesen

Zu gut, um geliebt zu werden

Beziehung

Ich hasse es, zuzugeben, dass diese Mächte immer noch so am Wirken sind, dass ich wenig dagegen tun kann. Die Alternative würde ich nicht leben wollen oder können. Ich bin zu bewundern, zu achten, zu respektieren und ich bin eine Quotenfrau ohne gesetzlichen Zwang.

Lesen

Argentinien - Ein Traum

Körper und Tanz

Es ist ein Traum. Am anderen Ende der Welt will ich eine Seite von mir ausleben, die hier in Europa keinen Nährboden findet. Frei und ungezwungen und mitgerissen von einer Urenergie.

Lesen

Sonntagsnachmittags- Schatten

Sehnsucht

Ich kann mich nicht aufraffen. Wenn ich wollte, ich könnte ausgehen, könnte zu Freunden, könnte so viel. Das Kinderlachen hat mich an eine andere Zeit erinnert. Merkwürdig berührt.

Lesen