Zurück

Der Ursprung von allem – Betrachtungen von Robert Amper

Sehnsuchtsort Kalifornien – Archetypen-Gespräch mit Thomas

Der Schlüsselsong – Sissi Perlingers Werkzeugkasten

Als wär´s das letzte Mal – Gespräch mit Hans Christian Meiser

Daniela Otto – Disney´s Frozen oder Sexualität als Zeichen

Liebe

Was lernen wir in dem Film „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ über die Liebe?

Mit „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ (Frozen) ist Disney ein großer Wurf gelungen: Kaum ein Mädchen im Kindergartenalter, das nicht gerne in Prinzessin Elsas Kleider schlüpfen würde. Doch auch für Erwachsene funktioniert dieser Film – denn er lässt uns darüber nachdenken, warum wir der wahren Liebe immer eindeutige Zeichen abringen.

Literaturwissenschaftlerin Dr. Daniela Otto ist Autorin bei Radio 39. Sie betrachtet Filme unter dem Aspekt der gesellschaftlichen Relevanz. Sie lesen diesen Essay bald in der Rubrik WORDS.

Spieldauer 22 Minuten 57 Sekunden