Zurück

Geld ist die neue Religion?!

Als wär´s das letzte Mal – Gespräch mit Hans Christian Meiser

Ich kann es nicht vergessen! – Archetypen-Gespräch mit Susanne

Ariane Schwarz - Mein wahres Erbe

Tango-Feuer des Eros

Beziehung

Ralf Sartori ist eine Persönlichkeiten in der Tango-Szene in Deutschland. Die Renaissance des Tango in der heutigen Zeit hat nicht zuletzt auch mit der erotischen Komponente zu tun: Ausgelaugt von... Kämpfen und Diskussionen des postmodernen Geschlechterverhältnisses finden Männer und Frauen im Tango ein Medium, in dem auf unbeschwerte Art mit männlichen und weiblichen Rollen gespielt und gelockt werden kann, ohne dabei gleich in die alten Machtverhältnisse von Dominanz und Unterwerfung zurückzufallen. Die Sensibilität des Tango ist winzigste Signale wahrzunehmen, die nur füreinander offene Partner überhaupt wahrnehmen können. Es geht darum, die Anziehungskraft zwischen Körpern zu einem Spiel der Beine und Blicke auszudrücken. Zu erleben, wie aus zwei Einzelwesen in den drei Minuten eines Tangostückes eine Einheit in Bewegung werden kann. "Einheit in der Bewegung" ist das Ideal des Tangos: "Der Körper als Ganzes bewegt sich aus seiner Mitte heraus in Einheit mit dem Gefühl des Augenblicks. Auf dieser Grundlage vereinigen sich Mann und Frau zu einem tanzenden Ganzen, zu einer gemeinsamen Intention."
Tango - Feuer des Eros: Tango-Experte Ralf Sartori im Gespräch mit RADIO 39 Moderator Hans Christian

Spieldauer 46 Minuten 53 Sekunden